ZIENER Einkleidung des Allgäuer Skiverbands bei Sport Reischmann in Kempten

 
Ziener
  Tags:  
ZIENER Einkleidung des Allgäuer Skiverbands
Pünktlich zum ersten Schnee konnten 130 Sportler des Allgäuer Skiverbands ihre Winterbekleidung bei Sport Reischmann/Kempten in Empfang nehmen.

Ski- und Rennanzüge, Handschuhe und modische Hoodies aus dem Haus ZIENER wanderten über den Ladentisch, wurden sofort ausgepackt und anprobiert. Als Gast begrüßten die ehemaligen Skirennläuferinnen Gina Stechert und Freundin Susanne Riesch die jungen Skitalente.

Riesch, die heute eine Ausbildung zur Erzieherin in Lindau absolviert, und Stechert, die inzwischen beim Zoll in Kempten arbeitet, erinnerten sich an schöne und erfolgreiche Weltcup-Highlights, aber auch an unzählige Verletzungen, die ihnen heute keinen Leitungssport mehr ermöglichen.

„Eine Leben ohne den Skisport kann ich mir nicht vorstellen“, erklärt Stechert. Beide wollen ihre Erfahrungen gerne an den Nachwuchs weitergeben. „Aus diesem Grund habe ich die Aufgabe als Schülersportwartin angenommen und freue mich auf die neue Aufgabe, obwohl es schon noch etwas eigenartig ist, auf der anderen Seite als Funktionärin zu stehen“, erzählt sie den jugendlichen Zuhörern.

Die jungen Sportler waren sichtlich angetan von den neuen Rennanzügen der Oberammergauer:

„Mir gefallen die neuen Farben bei den Anzügen“, so Elina Lipp, 14, vom SC Oberstdorf.

ASV-Chef Peter Bösl sowie der Hausleiter von Sport Reischmann, Marc Weizenhofer lobten den sportlichen Spirit der jungen Athleten und Weizenhofer betonte, dass er für den Nachwuchs gerne Überstunden macht und seine Räumlichkeiten auch aus Imagegründen zur Verfügung stellt.