Rückblick: Paralympischer Weltcup mit Anna-Maria Rieder

 
Ziener
  Tags:  
Rückblick: Paralympischer Weltcup mit Anna-Maria Rieder

Anna-Maria Rieder ist Mitglied des Deutschen Paralympic Skiteams. Seit ein paar Jahren unterstützen wir Anna-Maria mit Bekleidung und Handschuhen und möchten euch die junge Athletin vorstellen.

Mit erst 20 Jahren hat Anna-Maria Rieder schon sehr viel erreicht. Sie gehört zum Deutschen Paralympic Ski Team und kann schon auf einige Erfolge und Siege zurückblicken. Unter anderem der 3. Platz bei der Weltmeisterschaft 2017, sowie der 6. Platz bei der WM 2019. Auch bei den Paralympischen Winterspiele 2018 fuhr sie unter die Top Ten und belegte einen hervorragenden 6. Platz. Anna-Maria hat eine halbseitige Lähmung links – eine sogenannte Hemiparese. Dabei kommt es zur unvollständigen Halbseitenlähmung, bei der nur einzelne Muskelgruppen betroffen sind. Bei Anna-Maria ist es der linke Arm und Fuß, die ihr nicht vollständig gehorchen.

IMG 20200124 WA0014


Auch im Winter 19/20 war die Schülerin erfolgreich im Skizirkus unterwegs. Nach drei Europacup Rennen (2 x Riesenslalom und 1 x Slalom) in St. Moritz, die sie alle drei gewinnen konnte, standen im diesjährigen paralympischen Ski Alpin Kalender seit Anfang Januar insgesamt 12 Weltcuprennen auf dem Programm. Bei den ersten Rennen im schweizerischen Veysonnaz konnte sie leider durch schulische Gründe nicht teilnehmen. In Prato Nevoso/Italien stieg sie in den Weltcup ein. Dort standen 3 Slaloms auf dem Programm. Nach jeweils Platz 2 in den ersten beiden Rennen, konnte sie den letzten Slalom für sich entscheiden und gewinnen. Im slowenischen Kranjska Gora wurde sie bei 3 Rennen in der Disziplin Riesenslalom 4., 6. und 5., wobei leider kein fehlerfreies Rennen dabei war. Im abschließenden Slalom wurde sie  3. und festigte dadurch den 2. Platz in der Slalomweltcupwertung.

IMG 20200124 WA0015



Da sie sich in diesem Jahr sehr intensiv mit der Schule beschäftigt (Q12 St. Irmengard-Gymnasium Garmisch-Partenkirchen) konnte Anna-Maria zwar bisher mit ihrem Heimtrainern und Eltern sehr gut und individuell trainieren. Trotzdem sind natürlich Schulfehlzeiten die Konsequenz. Die Teilnahme an weiteren Weltcuprennen z.B. in Russland, Norwegen und Schweden wird sie daher nicht im vollen Programm mitmachen können. Die Vorbereitung auf das anstehende Abitur stehen für Anna-Maria im Vordergrund. Einerseits ist es für sie natürlich sehr schade, da die Saison für sie gut gelaufen ist. Anderseits ist sie auch eine ehrgeizige Schülerin und möchte die Schule gut abschließen, um dann den Skirennsport weiter professionell betreiben zu können.

Update: Die Wintersaison 19/20 konnte Anna-Maria mit vier ersten Plätzen bei den Deutschen und bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften beenden. Wir finden, das ist eine absolut tolle Leistung!

Jetzt wünschen wir Anna-Maria viel Erfolg für ihr anstehendes Abitur und unterstützen sie gerne auch in Zukunft im professionellen Skirennsport.

IMG 20200124 WA0005      IMG 20200124 WA0011   IMG 20200124 WA0006




Copyright Bilder: Luc Percival Photography