Cool down - richtige Lagerung der ZIENER Heizhandschuhe

 
Ziener
  Tags:  
Cool down - richtige Lagerung der ZIENER Heizhandschuhe

Die ZIENER Heizhandschuhe haben im Winter perfekte Arbeit geleistet – für die Sommermonate wird die Heizung erst einmal abgedreht. Damit eure Heizhandschuhe aber auch wieder für den nächsten Winter ganze Arbeit leisten können, ist die richtige Lagerung ausschlaggebend. Wir sagen euch, wie ihr eure ZIENER Heizhandschuhe richtig in den Sommerschlaf verabschiedet:

Wenn die ZIENER Heizhandschuhe längere Zeit nicht mehr genutzt werden, müssen die Akkus optimal gelagert werden. Am besten ist es, wenn ihr die Akkus vor der Lagerung erst entladet und dann 2 bis 3 Stunden am Ladegerät anschließt. Teilgeladen kann man die Akkus optimal aufbewahren. Hier gibt es noch einmal die einzelnen Schritte:

1) Heizhandschuhe über den Taster einschalten (Taster leuchtet rot)
2) Die Heizhandschuhe nicht ausschalten und warten, bis die Anzeige am Taster erlischt (je nach Ladestatus der Akkus kann dies einige Stunden dauern.)
3) Die Akkus sind jetzt komplett entladen. Den Steckverbinder der Akkus vom Heizhandschuh trennen. Beide Akkus an das Ladegerät anstecken.
4) Ladegerät mit der Netzsteckdose verbinden (eine rote LED am Ladegerät leuchtet und signalisiert den Ladevorgang).
5) Min. 2 Stunden bis max. 3 Stunden die Akkus laden. Danach das Ladegerät von der Netzsteckdose trennen.
6) Die beiden Akkus vom Ladegerät trennen.
7) Die Steckverbinder der Akkus nicht mit dem Heizhandschuh verbinden. Die Akkus sind jetzt teilgeladen und für eine längere Lagerzeit optimal vorbereitet.

Zum Aufbewahren der Heizhandschuhe mit Akkus und Ladegerät verwendet ihr die mitgelieferte Tasche. Die Tasche mit den Heizhandschuhen und Zubehör an einem trockenen, kühlen (max. + 25°C) Ort lagern. Vor dem nächsten Einsatz der Heizhandschuhe die Akkus unbedingt wieder vollständig aufladen.