ZIENER Waschtag Teil 1: Funktionsbekleidung

 
Ziener
  Tags:  
ZIENER Waschtag Teil 1: Funktionsbekleidung

Den ganzen Winter waren sie unsere treuen Begleiter – wir haben zusammen Höhenmeter gesammelt, wir haben mit ihnen gelacht und geschwitzt, sind durch Schneefall und Sonnenschein gegangen – unsere Skibekleidung. Jetzt haben auch sie ein Verwöhnprogramm verdient, denn es ist wichtig die Funktionsbekleidung regelmäßig von Schmutz, Schweiß und Fett zu befreien, um so auch die Wirkung der Membran aufrecht zu erhalten.  Aber was tut unserer Skibekleidung richtig gut und was darf man auf keinen Fall machen, weil es sonst die Membrane zerstört? Wir zeigen euch, worauf ihr beim Waschen  achten müsst:

Die Vorbereitung:

Als erstes solltest du vorab immer die Pflegeetikett (hier geht's zur Erklärung) in der Funktionsbekleidung checken. Allerdings gibt es noch einige weitere Schritte, die du beim Waschen von Funktionsbekleidung beachten solltest:

Verwende auf keinen Fall…

  • … Weichspüler. Er lässt die Fasern aufquellen und zerstört die Membran
  • … Pulverwaschmittel. Es verstopft Poren der Membran
  • Chloren und Bleichen sind ebenfalls schädlich für die Textilien


Benutze zum Waschen ein spezielles Waschmittel für Funktionsbekleidung. Es pflegt am besten und beschädigt die Membran als auch die Imprägnierung nicht.

Tipp: Weniger ist mehr! Benutze das Waschmittel sparsam.


Der Waschgang:

  • 30°C im Schon- oder Wollwaschgang
  • Geringe Umdrehungen
  • Bekleidung auf Links drehen und alle Reiß- und Klettverschlüsse schliefen


Tipp: Lade die Waschmaschine nicht zu voll, wenn möglich spüle die Textilie ein zweites Mal im Spülwaschgang aus, um alle Waschmittelrückstände zu entfernen.

Das Trocknen:
Durch die Wärme beim Trocknen oder Bügeln wie die Imprägnierung der Materialien reaktiviert.

  • Lass die Funktionskleidung etwas austropfen
  • Danach kann es für 20 Minuten in den Trockner. Unbedingt den Schonwaschgang mit geringer Umdrehung einstellen.
  • Oder: Auf niedrigster Stufe ohne Dampf bügeln. Hierbei solltest du ein Handtuch zwischen Bügeleisen und Kleidungsstück legen.

Richtig Imprägnieren:

Unsere Empfehlung: Ein Spray, das nur äußerlich angewendet wird, da durch eine Imprägnierung in der Waschmaschine die Atmungsaktivität beeinträchtig werden kann. (Angaben des Herstellers beachten). Im Anschluss das Kleidungsstück bei geringer Wärme trocknen oder bügeln.
Tipp: Funktionsmaterialien empfindlich auf aggressive Substanzen von Fleckentfernern. Wir empfehlen daher, den Fleckentferner vorher im Inneren der Jacke zu testen oder im Zweifelsfall lieber den Fleck in Kauf nehmen, als das Material zu zerstören.