Austria Skiteam

oesv 01 oesv 02 
Austria Skiteam Logo 02 2017

Die Abteilung Ski Nordisch des Österreichischen Skiverbandes und der oberbayerische Handschuhmacher ZIENER blicken auf eine längjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit zurück.

Skispringer, Kombinierer, Langläufer und Biathleten des ÖSV gehen auch in der Wintersaison 2014/2015 wieder mit hochwertigen und auf ihre Bedürfnisse zugeschneiderten Handschuhen von ZIENER an den Start.

"Ich bin glücklich, dass wir mit ZIENER einen höchst kompetenten Partner haben", so ÖSV-Skisprung Cheftrainer Heinz Kuttin. "Wir arbeiten hart daran, uns in allen Bereichen zu verbessern. Alle leistungsbestimmenden Elemente sollen sich zu einem optimalen Gesamtpaket zusammenfügen und so versuchen wir, der Konkurrenz immer einen Schritt voraus zu sein. Gemeinsam mit ZIENER wurden in den letzten Jahren Handschuhe entwickelt,

die den Wünschen unserer Athleten optimal entsprechen." Auch in punkto Design haben die Sportler Mitspracherecht, so entschieden sich die Skisprung-Athleten für den ÖSV-Adler auf der Oberhand, natürlich in den österreichischen Nationalfarben.

Die Ausstattung von Spitzensportlern gehört zum erfolgreichen Gesamtkonzept des Traditionsherstellers aus Oberammergau. Durch die enge Zusammenarbeit und den ständigen Informationsaustausch mit den Profis unterstreicht ZIENER einmal mehr sein Konzept "Made by Pros" und nutzt den Input der Athleten für die Entwicklung von innovativen, technisch hochwertigen und modernen Produkten -

sowohl für Leistungssportler als auch für den wintersportbegeisterten Konsumenten. "Wir sind stolz darauf, dass der ÖSV auf die ZIENER- Qualität vertraut", erläutert Geschäftsführer Frank Burig. "Das zeichnet uns aus und ist Beweis für unsere hohe Kompetenz im Handschuhbereich. Das Mitwirken der Profis ist für die Weiterentwicklung unserer Produkte wichtig, denn nur so können wir auch dem Konsumenten ein Produkt bieten, das perfekt ist und funktionell immer up-to-date. Schließlich werben wir mit dem Markenclaim "Made by Pros", das ist ein Versprechen und kein leerer Werbeslogan".